Team - Holotropes Atmen

Das Team beim Holotropen Atmen hält den Raum und ist der sichere Container, in dem sich die Prozesse der Teilnehmenden entfalten dürfen.

Bei Wochenendworkshops mit bis zu 12 Teilnehmenden sind wir mindestens zwei Personen im Team. Bei größeren Workshops sind wir entsprechend mehr Personen.

Hier stellen wir uns vor:

Das wundervolle Team in Buchov/ Tschechien im Mai 2024.

Ein Teil des Team auf dem GTT Trainingsmodule mit Cait Branigan Oktober 2023 in Wien/ Österreich.

Das Team beim Finkenwerder Hof 2022.

Karin Bergmann

Mein Name ist Karin Bergmann *1972 und ich habe mein Training zum Holotropen Atem Facilitator 2015 bei GTT - Grof Transpersonal Training abgeschlossen und biete seitdem Holotrope Atemworkshops in Norddeutschland und im europäischen Ausland in Kooperation mit anderen Kollegen an.  

Ich habe die Arbeit 2012 kennen gelernt, wo ich noch als Architektin tätig war. Auf dem Papier war mein Leben gut, nach dem Studium in London hatte ich ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsleben. Ich habe international gearbeitet, hatte die Möglichkeit an Projekten in Calgary, Las Vegas, Monaco, Abu Dhabi etc. zum Teil vor Ort mitarbeiten zu können. Auf den vielen Reisen, traf sehr talentierte Menschen und hatte viel Abwechslung im außen. Aber kaum zurück in Berlin, nahm eine Dunkelheit in mir Platz, die es mir schwer machte außerhalb meiner Arbeit ein erfülltes Leben zu leben. Irgendetwas in mir hatte meine Lebendigkeit und Lebensfreude verschluckt. 

Das holotrope Atmen kam zu einem richtigen Zeitpunkt. Ich konnte Schicht für Schicht die Schwere hinter mir lassen, die Verbindung zu meinem Herzen finden und meiner Freude im Herzen folgen.

Heute habe ich die Architektur hinter mir gelassen und biete Workshops an. Es fühlt sich an, als wenn ich durch diesen Richtungswechsel meinem Lebensplan sehr viel näher gekommen bin.

Andere Trainings haben meinen Weg unterstützt u.a. bin ich Feng Shui Beraterin, habe langjährige Erfahrung in Meditation, habe den Hoffmann Prozess absolviert, habe Initiationen von Quero Schamanen in Peru erhalten, habe in der Shibibo Tradition mit Masterplants in Peru gearbeitet, habe mit Carole Gyette Pflanzendiäten mit einheimischen Pflanzen gemacht. Ich bin Heilprakterin für Psychologie.
In Ergänzung zu meinem schamanischen Weg, absolviere ich gerade ein Training bei OBOD im Bardengrad.

Ich möchte Menschen begleiten ihre eigene Wahrheit in sich zu finden und aus dieser heraus zu leben. Wir haben alle notwendigen Antworten in uns! Uns ist der Zugang zu diesen Antworten durch das alltägliche Leben, einschränkenden Überzeugungen, gesellschaftliche Normen etc. verloren gegangen.

Meiner Ansicht nach ist das holotrope Atmen ein guter Weg diesen Zugang in sich wieder zu entdecken und aus dieser innewohnenden Wahrheit zu leben.

Team

Alle im Team haben eine mindestens 3-jährige Ausbildung bei Grof-Transpersonal-Training - GTT absolviert und haben langjährige Erfahrungen im leiten bzw. begleiten von Holotropen Atemworkshops.

Rachel Bongartz

Rachel, geboren (1981) und aufgewachsen in Belgien, erlebte 2005 zum ersten Mal holotropes Atmen und von da an ist es zu einem wichtigen Teil ihres Lebens geworden.

Sie studierte Klinische Psychologie und erwarb später einen zweiten Master in Transpersonaler Psychologie und Bewusstseinsstudien.

Im August 2016 absolvierte sie das Grof Transpersonal Training und wurde Facilitator für holotropes Atmen.

Sie lebt in Berlin und Belgien. Selbsterkenntnis und spirituelles Wachstum sind ihr sehr wichtig. Sie ist eine leidenschaftliche 5-Rhythmen-Tänzerin und hat die Erfahrung gemacht, dass erweiterte holotrope Bewusstseinszustände das Potenzial für Heilung und Selbstverwirklichung bergen.

Eileen Garbe

Eileen hat das Holotrope Atmen für sich entdeckt, als sie auf der Suche nach einer Methode war, mit der man sehr tief gehen kann, und die gleichzeitig sicher ist. Seit 2014 ist sie regelmäßig als Atmerin/Sitterin auf HB-Veranstaltungen. Es ist ein fester Bestandteil – neben anderen Methoden – ihrer Reise zu sich selbst .

Sie mag am Holotropen Atmen, dass sich die Prozesse auf allen Ebenen entfalten und direkt ausdrücken dürfen: mit dem Körper, mit der Stimme, im Fühlen - und Gedanken darf man auch haben 😉 Gleichzeitig ist man von Menschen umgeben, die liebevoll begleiten und unterstützen.  Es wird respektiert, dass jeder seinen ganz eigenen Weg der Selbsterkenntnis und Heilung - im eigenen Tempo - geht. Und so trifft man auf den Workshops immer Menschen mit ganz unterschiedlichen Lebenswegen.

Anfang 2023 schloss sie ihre Ausbildung bei Grof Transpersonal Training zum Facilitator für Holotropes Atmen ab.

Ausbildungen: GTT Practitioner HB®; Integrative Psychotherapie IPT, Hypnotherapie, EMDR, Heilerlaubnis nach HPG-PT; naturwissenschaftliches Studium.

Deutsch (Muttersprache), Englisch

Laura Schmitz

Laura Schmitz ist in Deutschland geboren und aufgewachsen und lebt heute in der Nähe von Wien, Österreich.

Seit ihrem ersten Holotropic Breathwork®-Workshop verliebte sie sich in diese Arbeit und erlebte im Laufe ihres eigenen Prozesses das transformative und heilende Potenzial dieser Arbeit. Für sie ist Holotropes Atmen® nicht nur eine Methode, sondern eine Lebensweise. Jetzt möchte sie einen Teil der Unterstützung zurückgeben, die sie während ihres eigenen Prozesses erhalten hat.
 
Ihr beruflicher Hintergrund umfasst einen Masterabschluss in Agrarwissenschaften mit Schwerpunkt auf Gartenbau und Tierschutz sowie eine Zertifizierung für tiergestützte (therapeutische) Interventionen (ISAAT).
 
Nachdem sie viele Jahre lang in der landwirtschaftlichen Forschung gearbeitet hat, beginnt sie derzeit, ihr eigenes Unternehmen als Selbstständige und Holotropic Breathwork®-Moderatorin zu leiten.
Darüber hinaus leitet sie Gartenbau-Workshops für Lehrergruppen und Schulklassen und befindet sich in der Abschlussphase ihrer Ausbildung zur psychologischen Beraterin. Ihr Wunsch ist es, in Zukunft Integrationssitzungen mit Tieren für Holotrope Breathwork®-Workshop-Teilnehmer anzubieten.
 
Kreativer Ausdruck, Natur, Reisen und Musik sind ihr sehr wichtig.
 
Darüber hinaus interessiert sie sich für viele verschiedene Modalitäten der Selbsterforschung wie SoulCollage®, Schamanismus und Selbstmitgefühl. Sie spricht Englisch, Spanisch und Deutsch.

Michael Riegler

Michael Riegler (*1973) ist seit 2016 als Holotropic Breathwork® Facilitator und IAKP zertifizierter Kambo Practitioner in vielen europäischen Ländern tätig.
Er lebt mit seiner Familie an der Südgrenze Wiens.
Nach seiner ersten Erfahrung mit Holotropem Atmen im Jahr 1999 verlagerte sich sein Berufsleben von einer technischen Ausbildung immer mehr in den psychologischen Bereich. Er folgt seiner Leidenschaft und bietet Räume, in denen Menschen sich zur Ganzheit hin entwickeln können.
 
„Ich bin davon überzeugt, dass es in jedem von uns eine innere Kraft gibt, die uns nach Ganzheit und einem tieferen Sinn im Leben streben lässt.“
 
Ich glaube auch, dass wir bereits alle Fähigkeiten und Weisheiten in uns haben, um die Aufgaben des Lebens, die uns gestellt werden, bewältigen zu können.“
 
https://www.kambo.wien/

Paul McCormack

Paul Mc Cormack ist ein akkreditierter Psychotherapeut aus Irland, der seit über 30 Jahren auf dem Gebiet der Sucht und Abhängigkeit arbeitet und außerdem ein zertifizierter Facilitator für holotropes Atmen ist.
 
Pauls Berufserfahrung reicht von seiner individuellen Beratungs- und Psychotherapiepraxis bis hin zu seiner Arbeit in einer Reihe von Rehabilitationszentren und Outreach-Gemeinschaftskliniken. Darüber hinaus war Paul auch als Moderator bei verschiedenen Nachsorgeprogrammen tätig.
 
Während er einen Harm-Reduction-Ansatz bei der Behandlung chronischer Abhängigkeiten voll und ganz befürwortet und anerkennt, dass die Schwelle zur völligen Abstinenz für manche Menschen zu hoch sein könnte, ist Paul ein großer Fan der Selbsthilfe-12-Schritte-Gemeinschaften, egal ob AA, NA, GA, Al- ANon, ACOA und das von ihnen angebotene Unterstützungs- und persönliche Entwicklungsprogramm.
 
Paul hat auch ein großes Interesse am Heilungspotenzial nicht alltäglicher Bewusstseinszustände und ihrer Beziehung zu möglichen erfolgreichen Ergebnissen bei der Behandlung chronischer Abhängigkeit.

Roman Petrov

Roman (*1977) erhielt eine Ausbildung in klassischer Musik am Prager Konservatorium und an der Akademie der darstellenden Künste und ist einer der 12 Cellisten des Prager Radio-Sinfonieorchesters.
 
Seit 2005 setzt er Holotropes Atmen systematisch als Mittel zur Therapie und spirituellen Praxis ein. Darüber hinaus entwickelte er eine umfassende, selbstgesteuerte Yogapraxis, die auf dem „Advanced Yoga Practices“-System basiert.
 
Roman erhielt eine umfassende Ausbildung in den Lehren des Theravada-Buddhismus und ist ein erfahrener Meditierender. Im Jahr 2018 erhielt er die Zertifizierung zum Facilitator für holotropes Atmen durch Grof Transpersonal Training.

Daniel Finke

Daniel Finke ist ursprünglich Techniker, Betriebswirt, Organisationspsychologe und Manager in internationalen Führungspositionen. Vor mehr als 20 Jahren kam er als Teil seines Trainings in Transpersonaler Psychologie mit dem Holotropen Atmen in Berührung. Seither gilt seine Leidenschaft der Nutzung alternativer Bewusstseinszustände zur Persönlichkeitsentwicklung und zur psychischen und physischen Wachstum.

Diese Leidenschaft nahm immer mehr Raum in seinem Leben ein – seit 2012 bietet Daniel Gruppenseminare und Einzelsitzungen an, in denen er besonders auf die Integration tiefer persönlicher und psychospiritueller Erfahrungen in den Alltag Wert legt. Dass er in der ganzen Zeit seine Führungstätigkeiten in der Industrie nicht abgelegt hat, liegt nicht nur an Daniels Freude an der Arbeit mit den Menschen und seiner Wertschätzung für ihre allumfassende Entwicklung. Es ist für Daniel der Kern jeder Integration:

Das zu finden, was man so gut kann, dass es einem selbst und anderen Menschen Energie und Freude spendet, und dies mit ganzem Herzen und voller Hingabe zu tun. Manche nennen dies die Bestimmung.

Copyright © 2024 Karin Bergmann - Holotropes Atmen®